Zweistufige Bürgerbeteiligung

Zunächst erfolgte die Beteiligung in zwei Stufen:

Schema des zweistufigen Bürgerbeteiligungsverfahrens

Stufe 1 (08.-29. Juni 2015)

In diesem Zeitraum konnten Anregungen und Vorschläge zur Linienführung des Radschnellwegs Euregio eingereicht werden. Die eingereichten Vorschläge und Kommentare können Sie in der rechten Spalte über die interaktive Karte anschauen.

Die Streckenvorschläge und Kommentare, die bei der Bürgerbeteiligung der 1. Stufe eingegangen sind (siehe interaktive Karte in der rechten Spalte), wurden anschließend geprüft und bewertet.

Die besten Streckenvarianten wurden für die 2. Stufe der Bürgerbeteiligung ausgewählt. Eine Gesamtübersicht über die Variantenauswahl erhalten Sie hier. Eine detailliertere Darstellung zur Variantenauswahl für die einzelnen Teilabschnitte finden Sie hier. Die angewandten Bewertungskriterien werden hier näher erläutert.

Stufe 2 (19.-26. April 2016)

Die ausgewählten besten Streckenvarianten aus der 1. Stufe der Bürgerbeteiligung wurden in vier Workshops mit den Bürgern diskutiert:

Die Planunterlagen, die in den Bürgerworkshops präsentiert werden, stehen für Sie auf dieser Internetseite auch unter „Materialen/Presse“ bereit.

Die Beträge in den Workshops wurden zusammen mit weiteren Untersuchungen in die Bewertung und Prüfung der Streckenvarianten einbezogen.

Die politischen Gremien der Projektpartner haben anschließend im Juni 2016 eine konkrete Streckenführung ausgewählt. Für diese wird zurzeit im Rahmen der laufenden Machbarkeitsstudie die Vorplanung durchgeführt. Der Abschluss der Studie ist bis voraussichtlich Ende 2016 vorgesehen.

 

Ihre Meinung interessiert uns! Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Email an info@radschnellweg-euregio.de

Diskutieren Sie mit auf www.unserac.de oder auf Facebook unter Aachen clever mobil